top of page

Lenzuoli Bianchi

Aktualisiert: 2. Juli

Weiße Bettlaken in Palermo



25. Mai 1992, 17:59 Uhr: Drei gepanzerte Fiat Croma sind auf dem Weg vom Flughafen Punta Raisi in die Innenstadt Palermos. Ihre Insassen sind der Staatsanwalt Giovanni Falcone, der größte Mafiajäger Italiens, seine Frau Francesca Morvillo und ihr Begleitschutz. Auf der Höhe der Ausfahrt “Capaci” werden sie mit 1000 Kg Sprengstoff wortwörtlich in die Luft gesprengt. Die Cosa Nostra beendet so das Leben ihres gefährlichsten Feindes.

 

19. Juli 1992 16:58 begibt sich Falcones engster Freund und Mitstreiter, Staatsanwalt Paolo Borsellino in die Via Mariano D'Amelio, in der seine Mutter lebt. In einem alten, gestohlenen Fiat 126, der in der Nähe des Hauses geparkt ist, warten 50 Kilo TNT auf den Richter und seine fünf Begleiter. Borsellino kommt an und steigt, wie schon so oft, mit seinen Männern vor der Tür aus. In diesem Moment, um 16.58 Uhr, wird der Sprengstoff per Fernzündung gezündet.

 

Bereits nach der Beerdigung von Giovanni Falcone, seiner Frau Francesca Morvillo und den Männern der Eskorte zeigt eine junge Frau aus Palermo auf ihrem Balkon ein Laken, auf dem sie ihre ganze Wut zum Ausdruck bringt. Palermo fordert Gerechtigkeit", steht darauf.

 

Die Geste von Marta Cimino hat die Nerven der Palermitaner blank liegen lassen.

Weitere weiße Laken erschienen auf den Balkonen von Häusern, Ateliers, Büros, im Zentrum und in den Vorstädten.

 

Seitdem wird das Blatt jedes Jahr am 23. Mai in Palermo, aber auch in anderen Städten ausgestellt.

 

Auch ich hänge jedes Jahr am 23. Mai ein weißes Bettlaken an meinen Balkon, um die Staatsanwälte Falcone und Borsellino zu erinnern - denn der Kampf gegen die Mafia ist noch nicht gewonnen.

30 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

1 комментарий


Madlena Voigt
Madlena Voigt
08 июл.

Sehr schön geschriebene Texte

Лайк
bottom of page